Sie sind hier

Frieden & Sicherheit-UN-Bericht über Folter in Libyen

UN-Bericht über Folter in Libyen

11.04.2018

11.04.2018 Die Menschenrechtskommission der Vereinten Nationen wirft den Sicherheitskräften in Libyen sowie bewaffneten Gruppierungen mit Verbindungen zur Einheitsregierung vor, mehrere tausend Menschen im Land ohne Rechtsgrundlage festzuhalten und zu foltern. Dem Bericht zufolge wurden im Oktober 2017 rund 6.500 Menschen in offiziellen Gefängnissen festgehalten. Tausende weitere waren in irregulären Einrichtungen inhaftiert. In den Hafteinrichtungen des nordafrikanischen Staates sind nach Aussage der Vereinten Nationen Folter und schlechte Behandlung systematisch.

Blick ins Heft

Schülermagazin 2015/2016

Das aktuelle Schülermagazin Frieden & Sicherheit können Sie als E-Book ansehen und als PDF-Datei herunterladen.

Nachschlagen

Hier finden Sie eine kommentierte Linksammlung zu Themen der Friedens- und Sicherheitspolitik sowie zu weiterführenden Angeboten der schulischen und außerschulischen politischen Bildung.

Herausgeber

 

Logo Stiftung Jugend und Bildung