Sie sind hier

Frieden & Sicherheit-Malaria-Infektionsgefahr gestiegen

Malaria-Infektionsgefahr gestiegen

01.12.2017

01.12.2017 Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) breitet sich die Infektionskrankheit Malaria weiter aus. Im vergangenen Jahr wurden 216 Millionen Malariafälle erfasst, dabei liegt die vermutete Dunkelziffer weitaus höher. Die Zunahme mit rund 5 Millionen Fällen im Vergleich zum Berichtsvorjahr war beträchtlich (2015: rund 211 Millionen Fälle). Rund 2,7 Milliarden US-Dollar wurden zur Malaria-Bekämpfung eingesetzt. Nach offiziellen Expertenschätzungen starben rund 445.000 Menschen an dem tropischen Fieber. Rund 75 Prozent der Todesopfer sind Kinder unter fünf Jahren. Die Experten stellen im Zuge der Ausbreitung eine zunehmende Resistenz der Malaria-Erreger gegen Bekämpfungsmittel fest.

Blick ins Heft

Schülermagazin 2015/2016

Das aktuelle Schülermagazin Frieden & Sicherheit können Sie als E-Book ansehen und als PDF-Datei herunterladen.

Nachschlagen

Hier finden Sie eine kommentierte Linksammlung zu Themen der Friedens- und Sicherheitspolitik sowie zu weiterführenden Angeboten der schulischen und außerschulischen politischen Bildung.

Herausgeber

 

Logo Stiftung Jugend und Bildung