Sie sind hier

Frieden & Sicherheit-Arbeitsblätter Bündnisse und Organisationen

Arbeitsblätter Bündnisse und Organisationen

13.01.2017

Abbildung Arbeitsblatt Bundespräsident

Am 12. Februar 2017 wählt die Bundesversammlung den 12. Bundespräsidenten in der Geschichte der Bundespublik Deutschland. Die Bundesversammlung ist die größte parlamentarische Versammlung der Bundesrepublik. Sie tritt nur alle fünf Jahre im Reichstagsgebäude zusammen, um den Bundespräsidenten zu wählen. Bislang wurden vier Kandidaten für das Amt von den Parteien nominiert. Der Kandidatenkür ging eine monatelange Suche nach einer geeigneten Persönlichkeit voraus, an die hohe Anforderungen gestellt werden.

Arbeitsblatt als PDF herunterladen

 

 

19.08.2016

Abbildung Arbeitsblatt Entwicklung der NATO-Russland-Beziehung 2016

Seit der Annexion der zur Ukraine gehörenden Krim durch Russland im März 2014 und der russischen Unterstützung von Separatisten in der Ostukraine gibt es Spannungen zwischen dem Westen und Russland. Polen und die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen sorgen sich als unmittelbare Nachbarn Russlands um ihre Sicherheit. Die NATO hat deshalb ihre Präsenz in der Region deutlich erhöht. Außerdem werden mehr Militärübungen abgehalten. Wächst die Gefahr einer militärischen Konfrontation?

Arbeitsblatt als PDF herunterladen

 

08.07.2016

Abbildung Arbeitsblatt EU-Gegner im Aufwind

Als erster Mitgliedstaat will Großbritannien die Europäische Union verlassen. In einem Referendum über den Verbleib des Vereinten Königreichs in der EU stimmten im Juni 2016 51,9 Prozent für den so genannten Brexit (Britain + Exit = Brexit); 48,1 Prozent votierten dagegen. Nicht erst seit der Europawahl im Jahr 2014 ist in vielen europäischen Ländern die Entstehung rechts- oder linkspopulistischer, EU-feindlicher Parteien zu beobachten.

Arbeitsblatt als PDF herunterladen

15.04.2016

Abbildung Arbeitsblatt Schengen  Die Errungenschaften des Schengen-Raums, zu denen vor allem das Fehlen von Grenzkontrollen zwischen Mitgliedstaaten zählt, scheinen durch die Flüchtlingskrise 2015/2016 auf dem Prüfstand zu stehen. Deutschland, Österreich, Schweden, Frankreich, Norwegen, Dänemark und Belgien führen aktuell wieder Personenkontrollen an ihren Staatsgrenzen durch, die aber bis zum Dezember des Jahres beendet werden sollen.

Arbeitsblatt als PDF herunterladen

14.09.2015

Arbeitsblatt Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der EU Seit dem Vertrag von Maastricht im Jahre 1993 ist die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) integraler Bestandteil der Europäischen Union und damit ein relativ junges Politikfeld. Aktuelle Krisen wie die Flüchtlingsströme nach Europa oder der Ukraine-Konflikt machen deutlich, wie wichtig ein gemeinsames Vorgehen der EU ist, um Krisen schnell und nachhaltig zu begegnen.

Arbeitsblatt als PDF herunterladen

16.08.2015

Arbeitsblatt Ende des Atomstreits Mehr als zehn Jahre verhandelten die ständigen Mitglieder des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen und die Bundesrepublik Deutschland mit dem Iran, um eine Lösung im Atomkonflikt herbeizuführen. Am 14. Juli 2015 gelang der Durchbruch mit dem sogenannten „Wiener Abkommen“. Ob die darin festgehaltenen Maßnahmen zur Kontrolle und Rückbau des iranischen Atomprogramms schlussendlich erfolgreich sein werden, muss sich jetzt noch zeigen.

Arbeitsblatt als PDF herunterladen

19.01.2015
Engagement in Afghanistan pdf / 350.06 KB

Arbeitsblatt: Afghanistan 2015 Mit dem Jahreswechsel 2014/2015 endete die ISAF-Mission, an der die Bundeswehr und 49 weitere Staaten beteiligt waren. Der 13-jährige Kampfeinsatz in Afghanistan ist damit offiziell beendet worden. Die Bundeswehr wird sich jedoch nicht vollständig zurückziehen, sondern im Rahmen der „Resolute Support“- Mission (RSM) die afghanischen Sicherheitskräfte ausbilden, beraten und unterstützen, damit diese zukünftig selbstständig für die Sicherheit im Land – sei es bei der Bekämpfung feindlicher Gruppierungen oder dem Schutz der Zivilbevölkerung - Sorge tragen zu können. Die weitestgehende Übertragung der Sicherheitsverantwortung auf die afghanischen Streitkräfte ist jedoch umstritten.

Arbeitsblatt als PDF herunterladen

15.12.2014
Der Friedensnobelpreis pdf / 357.22 KB

Der Friedensnobelpreis Am 10. Dezember 2014 wurde in der norwegischen Hauptstadt Oslo der Friedensnobelpreis verliehen. Den diesjährigen Preis, teilen sich die Kinderrechtsaktivisten Malala Yousafzai und Kailash Satyarthi. Mit dem von Alfred Nobel (1833-1896) initiierten Preis sollen jedes Jahr Menschen gewürdigt werden, die sich für Frieden, Menschenrechte und Umweltschutz einsetzen.

Arbeitsblatt als PDF herunterladen

01.05.2014

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) existiert als größte sicherheitspolitische Regionalorganisation der Welt seit nunmehr 20 Jahren und ist vor allem durch ihre Wahlbeobachtung bekannt. Aber ihre Aufgaben gehen weit darüber hinaus: von der Konfliktverhütung und dem Konfliktmanagement in allen Phasen von Krisen und Konflikten bis zur Förderung von demokratischen und rechtsstaatlichen Standards als Beitrag zu Sicherheit und Stabilität im Raum der OSZE.

Arbeitsblatt als PDF herunterladen

09.04.2014

Rechtspopulisitische Parteien in Europa Mitte der 1980er Jahre entstanden zunächst in einigen westeuropäischen Ländern, um die Jahrtausendwende dann auch in Zentral- und Osteuropa rechtspopulistische und nationalpopulistische Parteien. Inzwischen versuchen sie in fast jedem europäischen Land politischen Einfluss auf nationaler und europäischer Ebene zu nehmen. Bei den Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai 2014 könnten sie bei einem entsprechenden Wahlergebnis zusammen eine neue Fraktion im Parlament der EU gründen.

Arbeitsblatt als PDF herunterladen

11.10.2013

Kontrolle von Massenvernichtungswaffen Im Jahr 2013 geht der Friedensnobelpreis an die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen. In der Begründung des Nobelkomitees heißt es, die Ereignisse in Syrien hätten die Notwendigkeit unterstrichen, die Bemühungen zur Beseitigung dieser Waffen zu verstärken. Im August 2013 wurden hunderte Menschen beim Einsatz von Sarin-Gas in Syrien getötet.

Arbeitsblatt als PDF herunterladen

11.07.2013

Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in Deutschland Das Hochwasser im Frühjahr 2013 in Deutschland und anderen europäischen Ländern hat erneut gezeigt, wie wichtig ein funktionierender Bevölkerungsschutz und die Katastrophenhilfe sind, unabhängig davon, ob es um den Deichschutz, die Evakuierung und Versorgung der Bevölkerung oder Aufräumarbeiten geht. Es ist eine Kernaufgabe des Staates, die Bürgerinnen und Bürger vor Gefahren wie Naturkatastrophen  oder Terrorismus zu schützen. Deshalb wird auf allen staatlichen Ebenen Vorsorge getroffen.

Arbeitsblatt als PDF herunterladen

15.05.2012

Quiz: Außen- und SIcherheitspolitik der Europäischen Union Die Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union (EU) ist immer noch das Politikfeld, in dem die meisten Befugnisse weiterhin bei den einzelnen Mitgliedstaaten der EU liegen. Dennoch stellt sich die EU als aktiver außen- und sicherheitspolitischer Akteur dar und hat dank der Neuerungen, die mit dem Vertrag von Lissabon im Jahr 2009 eingeführt wurden, nun größere Handlungsmöglichkeiten.

Arbeitsblatt als PDF herunterladen

Blick ins Heft

Schülermagazin 2015/2016

Das aktuelle Schülermagazin Frieden & Sicherheit können Sie als E-Book ansehen und als PDF-Datei herunterladen.

Nachschlagen

Hier finden Sie eine kommentierte Linksammlung zu Themen der Friedens- und Sicherheitspolitik sowie zu weiterführenden Angeboten der schulischen und außerschulischen politischen Bildung.

Herausgeber

 

Logo Stiftung Jugend und Bildung