Sie sind hier

Frieden & Sicherheit-Aktionsplan zum Schutz von Flüchtlingen in Libyen

Aktionsplan zum Schutz von Flüchtlingen in Libyen

29.11.2017

29.11.2017 Vertreter der Europäischen Union, der Afrikanischen Union und der Vereinten Natioanen haben am Rande des EU-Afrika-Gipfels im ivorischen Abidjan einen Aktionsplan zum Schutz von Flüchtlingen in Libyen beschlossen. Hintergrund sind Berichte über Menschenhandel und Missstände in libyschen Flüchtlingslagern. Ziel ist die Rückführung der Flüchtlinge in ihre Herkunftsländer (über Tschad und Niger) unter Federführung des UNHCR (finanzielle Unterstützung durch die EU). Die libysche Einheitsregierung GNA mit Sitz in Tripolis sicherte zugleich die Einrichtung eines gesonderten Transitzentrums für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge (schwangere Frauen, unbegleitete Minderjährige) zu. Ferner werde dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) und der Internationalen Organisation für Migration (IOM) Zugang zu allen Internierungslagern im Einflussbereich der Einheitsregierung gewährt.

Blick ins Heft

Schülermagazin 2015/2016

Das aktuelle Schülermagazin Frieden & Sicherheit können Sie als E-Book ansehen und als PDF-Datei herunterladen.

Nachschlagen

Hier finden Sie eine kommentierte Linksammlung zu Themen der Friedens- und Sicherheitspolitik sowie zu weiterführenden Angeboten der schulischen und außerschulischen politischen Bildung.

Herausgeber

 

Logo Stiftung Jugend und Bildung