Frieden & Sicherheit-Home

Die Anzahl der hungernden Menschen weltweit ist seit zehn Jahren wieder gestiegen. Die Zahlen der Vereinten Nationen aus dem Herbst 2017 belegen, dass jeder neunte Mensch auf der Welt hungert.

Das Ziel "zero hunger" bis zum Jahr 2030, welches mit der Agenda für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen 2015 beschlossen wurde, scheint nun in weite Ferne gerückt.

Meldung des Tages

  • 16.02.2018 Laut einem Bericht der UN-Mission für Afghanistan (UN-AMA) ist die Zahl ziviler Opfer durch Selbstmordattentate und Anschläge in Afghanistan 2017 auf einen Höchstwert von 2.295 (605 Tote, 1.690 Verletzte) gestiegen. Es ist dies ein Anstieg um 17 Prozent, mehr als in jedem anderen Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen 2009. Der Anstieg resultiert vor allem aus einer Zunahme der Angriffe durch Dschihadisten und IS-Kämpfer in urbanen Zentren (1.831 Opfer allein in Kabul). Gruppen wie die Taliban und der IS waren für knapp zwei Drittel der Opfer verantwortlich. Pro-Regierungstruppen, darunter US-Kampftruppen, verursachten ein Fünftel der Opfer (+ 7 Prozent im Vergleich zu 2016). Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl forderte einen Abschiebestopp für Afghanistan.

  • 19.02.2018 Bei erneuten Luftangriffen und Artilleriebeschuss auf das syrische Rebellengebiet Ost-Ghouta nahe Damaskus sind mindestens 77 Zivilisten getötet und bis zu 300 weitere Menschen verletzt worden. In den vergangenen fünf Tagen wurden in dem Gebiet mehr als 245 Zivilisten durch Luftangriffe getötet, bei Gegenangriffen auf Damaskus wurden rund 20 Tote verzeichnet. Das noch von Rebellen kontrollierte Gebiet ist seit Monaten von Regierungstruppen eingeschlossen. Rund 400.000 Menschen sind aufgrund der Blockade fast vollständig von der Außenwelt abgeschnitten. Die humanitäre Lage in Ost-Ghouta erreichte nach Angaben des IKRK einen kritischen Punkt. Alle Versuche, eine Waffenruhe für das schwer umkämpfte Gebiet zu erreichen, waren in der Vergangenheit gescheitert.

  • 20.02.2018 Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hans-Peter Bartels (SPD), bei der Präsentation seines Jahresberichts 2017 trotz erheblicher Reformanstrengungen „Lücken bei Personal und Material“ in allen Bereichen der Bundeswehr beklagt. Die Einsatzbereitschaft der Waffensysteme habe im Berichtszeitraum weiter abgenommen. Auch die personelle Unterbesetzung habe sich verstärkt (21.000 Dienstposten von Offizieren und Unteroffizieren nicht besetzt). Es fehle an Führungspersonal, Ausbildern und Spezialisten. Der Wehrbeauftragte verwies ferner auf eine steigende Einsatzbelastung (13 Auslandseinsätze der Bundeswehr) sowie auf ein „Übermaß an Zentralisierung und Bürokratisierung“. Nach Angaben des Generalinspekteurs der Bundeswehr, General Volker Wieker, sei die Bundeswehr für Bündnis- und Einsatzverpflichtungen ausreichend gerüstet.

  • 21.02.2018 Regierungstreue syrische Kräfte sind in die Kurden-Enklave Afrin im Nordwesten Syriens einmarschiert. Das türkische Militär reagierte mit Artilleriebeschuss in der Region. Präsident Erdogan kündigte zugleich die Belagerung der Stadt Afrin in den kommenden Tagen an. Auch in Ost-Ghouta westlich von Damaskus spitzt sich die Lage weiter zu (250 Tote und 1.200 Verletzte binnen 48 Stunden). Frankreichs Außenminister Le Drian kündigte in Reaktion auf die jüngsten Spannungen eine Reise nach Russland und in den Iran zu Beratungen über die Lage in Syrien an.

Mitreden

Regelmäßig steht hier eine neue, spannende Umfrage zum Thema des Monats. Sagen Sie Ihre Meinung!

Klicken

Die interaktive Karte zeigt Ihnen, wo die aktuellen Krisen und Konflikte auf der Welt zu finden sind.

Wissen

Testen Sie hier Ihr Wissen zu Krisen und Konflikten sowie Bündnissen und Organisationen.

Anschauen

Hier finden Sie monatlich neue Filmbeiträge zu den Themen von „Frieden & Sicherheit“.

Blick ins Heft

Schülermagazin 2015/2016

Das aktuelle Schülermagazin Frieden & Sicherheit können Sie als E-Book ansehen und als PDF-Datei herunterladen.

Newsletter

Der Newsletter der Stiftung Jugend und Bildung informiert monatlich über aktuelle, kostenlose Unterrichtsmaterialien, 
Wettbewerbe sowie über Veranstaltungen rund um die Themen Schule und Lernen.

 

Stiftung Jugend und Bildung

Herausgeber

 

Logo Stiftung Jugend und Bildung